Dezentrale Steuerung

Die Energiewende führt zu einer ständig steigenden Anzahl dezentraler Kleinerzeuger. Diese speisen Energie im Gegensatz zu größeren Erzeugern nicht auf der Mittel- oder Hochspannungsebene ein, sondern nutzen die dafür nicht ausgelegten Niederspannungsnetze.

Um die Stabilität der Netze zu gewährleisten, sind regelbare Erzeuger und Verbraucher und ausreichende Informationen aus dem Netz in Form von Messwerten erforderlich.

Autonome Steuerung im Niederspannungnetz

Dazu kommen dezentral agierende, intelligente Netzkomponenten wie die Smart Telecontrol Unit. Diese steuern das "Smart Balancing" innerhalb vorgegebener Grenzen autonom. Die Smart Telecontrol Unit MGC trifft lokal Entscheidungen zur Steuerung von Erzeugern und Verbrauchern. Ihre Konfiguration sowie Vorgaben erhält sie aus dem zentralen Leitsystem.

Produkte im Einsatz