Einspeisemanagement

Ein wichtiger Bestandteil der Netzsteuerung ist das Einspeisemanagement. Einzelne Stromerzeuger werden anhand von Grenzwerten zu- und abgeschaltet. Dies vermeidet eine Überlast und garantiert die Versorgung auch bei extremen Bedingungen, wie z. B. Starkwind. Mit ihren flexiblen Schnittstellen und Protokollen unterstützt die Smart Telecontrol Unit MGC die Kommunikation mit allen Erzeugern und Verbrauchern.

Speichermanagement

Um eine konstante Stromversorgung zu gewährleisten, wird überschüssige Leistung zwischengespeichert und bei Engpässen wieder abgerufen. Dazu dienen z. B. Batterien geparkter Elektroautos oder Pumpstationen, die über die Smart Telecontrol Unit MGC bei Bedarf zugeschaltet werden.

Ladesteuerung

Das Laden von Elektroautos ist eine der neuen Anwendungen, die in Versorgungsnetze integriert werden müssen. Dazu müssen vorhandene Netzkapazitäten optimal genutzt und Netzengpässe umgangen werden. Gleichzeitig sollen Ladewünsche der Kunden und die jeweils akzeptierbaren Kosten optimal berücksichtigt werden.