Fernwirk-Protokolle

Die Fernwirktechnik verwendet für die Übertragung von Prozessdaten zwischen Unterstationen und der Leitstelle spezielle Fernwirk-Protokolle.

Als Protokollkonverter unterstützen unsere Netzwerkkomponenten eine Vielzahl herstellerspezifischer und standardisierter Fernwirk-Protokolle. Dazu zählen unter anderem aktuelle, standardisierte Fernwirk-Protokolle wie IEC 60870-5-104 und IEC 60870-5-101. Dies ermöglicht die Anbindung bestehender Unterstationen an moderne Leitsysteme.

Weitere Fernwirkprotokolle mit PDM- oder PCM-UART-Kodierung können einfach integriert werden.

Unterstützte Fernwirk-Protokolle:

  • ABB Indactic 21
  • ABB Indactic 33
  • ABB RP570/571
  • ABB ZM20
  • AEG F202
  • AEG Geadat 81 1GT   
  • AEG Geatrans GT-2100
  • AEG SEAB
  • AEG SEAB SDN
  • Bosch ANT WS 850
  • F+H ZM40
  • F+H ZM400
  • FW517
  • FW535
  • FW537
  • HITACHI HC3400
  • IEC-60870-5-101
  • IEC-60870-5-102
  • IEC-60870-5-103
  • IEC-60870-5-104
  • IFV
  • KT BDK3
  • L+G TG709
  • L+G TG800
  • Mauell ME 8008/8018
  • Mauell ME SDN
  • REG-SDN DIN 19244
  • RUS RPT-80
  • RUS TM512
  • RUS TM-800 C
  • RWE SDN
  • SAT 1703
  • SEL SPC15
  • SEL TP20
  • SEL TP29
  • SEL ZPC-1600
  • SEL ZPC-3600
  • Siemens DATAREG
  • Siemens EFD
  • Siemens SINAUT 8-O2
  • Siemens SINAUT 8-FW
  • Siemens SINAUT ST
  • Siemens SINAUT 8-FW-SDN
  • Transparent